Von Armut betroffene Menschen sind im Durchschnitt stärker durch gesundheitliche Probleme belastet als erwerbstätige Personen. Es besteht zwischen Armut und Gesundheit eine wechselseitige Abhängigkeit: Gesundheitliche Probleme führen zu Schwierigkeiten in der Arbeitswelt und Arbeitslosigkeit bzw. Armut führt oft zu psychischen und physischen Beeinträchtigungen der Betroffenen. Auf diese Weise entsteht eine Negativspirale, die eine fortschreitende Chronifizierung von Armut und Krankheit zur Folge hat.




Links