Schnittstellen zwischen Sozialhilfe und Opferhilfe

Ziel des neuen Grundlagenpapiers der SKOS und der Schweizerischen Opferhilfe-Konferenz ist, ein gemeinsames Verständnis für die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren der Opferhilfe und der Sozialhilfe zu schaffen sowie Abgrenzungs- und Zuständigkeitsfragen mit Hilfe von Beispielen und Anwendungshinweisen zu klären.

Damit soll ein Beitrag zur Rechtssicherheit für die anwendenden oder leistungserbringenden Stellen und zur Rechtsgleichheit für die Betroffenen geleistet werden.

Grundlagenpapier