Offene Finanzierungsfragen bei Integrationsmassnahmen

Bild: Rudolf Steiner

Die SKOS begrüsst die vorgeschlagenen Ausführungsbestimmungen zum neuen Ausländergesetz grundsätzlich und ist der Ansicht, dass diese mittelfristig zu einer Senkung der Sozialhilfequote beitragen.

Sie teilt insbesondere das Anliegen, stellensuchende anerkannte Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Personen besser in den Schweizer Arbeitsmarkt zu integrieren.

In ihrer Vernehmlassungsantwort weist die SKOS jedoch auf verschiedene offene Finanzierungsfragen hin. Deren Klärung ist entscheidend, damit die Finanzierung der Integrationsmassnahmen für nicht ALV-Beziehende nicht der kommunalen Sozialhilfe überlassen wird.

Vernehmlassungsantwort SKOS

Weitere Vernehmlassungen der SKOS