Bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf: zwei neue Finanzhilfen

Der Bundesrat hat entschieden das revidierte Gesetz zur familienergänzenden Kinderbetreuung auf den 1. Juli 2018 in Kraft zu setzen. Der Bund unterstützt jene Kantone und Gemeinden, welche die Kosten der Eltern für die familienergänzende Kinderbetreuung senken. Zusätzlich werden Projekte gefördert, welche ihr Angebot besser auf die Bedürfnisse der Eltern ausrichten. Für diese zwei neuen Finanzhilfen stellt der Bund 100 Millionen Franken bereit.


  Medienmitteilung Bundesrat