Schwieriger Arbeitsmarkt für Personen ab 50 Jahren

Eine deutliche Mehrheit der Schweizerinnen und Schweizer ist der Meinung, dass es für die Bevölkerung ab 50 Jahren in Zukunft eher schwieriger wird eine Arbeitsstelle zu finden oder diese zu behalten. Zu diesem Schluss kommt eine repräsentative Befragung des Forschungsinstituts gfs-zürich. Die Befragten nehmen Personen durchschnittlich ab 55,5 Jahren als «ältere Arbeitnehmende» wahr. Dies unterscheidet sich jedoch nach Branchen. Im 3. Sektor der Dienstleistungen/Verwaltungen werden Arbeitskräfte früher als «älter» betitelt.

Studie gfs-zürich