Mietzinsmaxima bei Ergänzungsleistungen

Die Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Ständerates (SGK-SR) will im Rahmen der Reform der Ergänzungsleistungen (EL) auch über eine Anpassung der Mietzinsmaxima beraten. Diesen Grundsatzbeschluss hat sie im Hinblick auf die Detailberatung nach der Frühjahrssession gefällt.

Die SKOS begrüsst, dass die anrechenbaren Mietzinsmaxima bei Ergänzungsleistungen neu geregelt werden und plädiert dafür, die Beiträge in Zukunft periodisch zu prüfen. Seit 2001 sind die Beiträge nicht mehr angepasst worden, obwohl die Mieten seither deutlich gestiegen sind.

Medienmitteilung SGK-S